Wernigerode im Oktober 2011

Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in book_prev() (Zeile 775 von /usr/share/drupal7/modules/book/book.module).
Published by karl on 27. November 2011 - 12:13

Am Sonntag sind wir dann zurückgefahren. Wir hatten uns vorgenommen, das Schloß in Wernigerode anzusehen. Wir waren schon einmal dort gewesen, allerdings auch nur auf der Durchreise zu unseren Verwandten, das Schloß dabei allerdings ausgelassen. Gut, ich weiß auch, dass Wernigerode in Sachsen-Anhalt liegt, aber wir wollen ja so kleinlich nicht sein. 

Also gleich die Stadtrundfahrt gebucht (4,50€ pro Nase) und dann gings los. Es ging am Lustgarten vorbei direkt zum Schloss. Schloss WernigerodeDas Schloss ist schon ziemlich imposant. Wir sind einmal herumgelaufen und haben festgestellt, dass es dort oben in den Fachwerkhäusern auch schöne Ferienwohnungen zu annehmbaren Preisen gibt. Da wir mal wieder Hunger und Durst hatten, sind wir in den Biergarten einer der dortigen Gaststätten gegangen. Der Blick von dort, auch auf den Brocken, war fantastisch. Das Herbstlaub mit all seinen Farben kam bei dem schönen Wetter so richtig zur Geltung.Brockenblick
Nach dem Essen sind wir dann auf den Schlosshof gegangen und haben uns im Informationsstand bzw. Museumsladen im Schloss mit Stadtführer usw. versorgt. Eine Besichtigung des Schlosses haben wir uns aber verkniffen, weil wir erfahrungsgemäß doch ziemlich lange für so etwas brauchen und andererseits auch nicht zu spät zu Hause ankommen wollten, denn das tolle Wetter versprach noch einen schönen Spätsommerabend auf unserer Terrasse. Und dazu noch ein schönes Fläschchen Bier!Stadt Wernigerode
Ausserdem wollten wir noch unsere Bimmelbahntour durch die Stadt beenden und auf diese Weise vielleicht noch etwas mehr von der Stadt sehen. Aber ein ausgiebiges Bestaunen des Panoramas und der Blick auf die Stadt musste schon sein, bevor es wieder zu Haltestelle der Bahn ging.Innenhof
Wir hatten den Ausstiegspunkt der Tour so gewählt, dass wir auf dem Rückweg quer durch die Altstadt mussten. Wernigerode ist insgesamt schon ziemlich gut restauriert, sodass es Spaß macht, durch die Stadt zu gehen. Wir waren, wie bereits anfangs bemerkt, nicht die Einzigen, die sich Wernigerode als Ausflugsziel ausgesucht hatte. Am Platz vor dem Rathaus war vor den Cafes und Eisdielen kaum noch ein Stehplatz zu bekommen und der Versuch, ein Eis auf die Faust zu ergattern, war ebenfalls mit einer längeren Wartezeit verbunden.Rathaus
Aber das Rathaus musste erst noch fotografiert werden. Natürlich stand auch ein Brautpaar vor dem Rathaus. Ich weiß nicht, ob die Standesbeamten in Wernigerode auch am Sonntag arbeiten, aber in dem Rathaus getraut zu werden, hat sicherlich was.
Naja, wir sind dann über die Breite Straße wieder zum Parkplatz zurück. Es gab auch hier viel zu sehen und ein Blick in die Seitenstraßen bot dann auch hin und wieder einen tollen Ausblick auf das Schloß.
Wir haben dann unseren Heimweg angetreten. Und zu einem Abschlußbier auf der Terrasse hat die Zeit auch gereicht.
Fazit des Besuchs in Wernigerode: Wir werden die Stadt sicherlich noch einmal besuchen, vorzugsweise im Herbst, wenn Wanderungen im Harz möglich sind. Außerdem liegen mit Quedlinburg und Halberstadt auch einige andere interessante Städte in nicht allzu großer Entfernung.
Wer noch mehr Bilder von der Reise sehen will, kann dies auf unserer Bilder-Galerie tun.

 

 

 

 

 

 

 

Ausblick

Einer der Biergärten auf dem Schloß