Winterurlaub in Ehrwald Januar 2012

Fehlermeldung

Deprecated function: The each() function is deprecated. This message will be suppressed on further calls in book_prev() (Zeile 775 von /usr/share/drupal7/modules/book/book.module).
Published by karl on 27. Januar 2012 - 14:06

Winterurlaub in Ehrwald

Zum ersten Mal nach dem Ende unserer Berufszeit konnten wir außerhalb der Ferien Winterurlaub machen und dafür Weihnachten und Silvester zu Hause verbringen. Es war schon ein komisches Gefühl, nach 35 Jahren den ersten Weihnachtsbaum im Haus zu haben und mit den Nachbarn auf das neue Jahr anzustoßen.

Wie seit einigen Jahren üblich, sind wir auch dieses Jahr wieder in die Zippermühle nach Ehrwald gefahren und wie üblich wurden wir von Rosmarie und Fritz, unseren Gastgebern, sehr herzlich aufgenommen. Das Wetter bei unserer Ankunft war so, wie man sich den Winter vorstellt: Schneetreiben und ein tief verschneites Ehrwald.

Das hielt noch zwei weitere Tage an und dann gab es Winterwetter vom Feinsten: strahlender Sonnenschein und kalt, aber nicht zu kalt und einen tollen Schnee. Ideale Bedingungen zum Schilaufen also.

Natürlich war das Gewusel an den Pisten und Liften nicht so, wie wir es von Weihnachten kannten. Nur am Wochenende wurde es mal etwas voller. Dann sind wir auf die Wettersteinbahnen ausgewichen, die vielleicht nicht so schneesicher und so anspruchsvoll wie die Pisten auf der Ehrwalder Alm sind, aber mehr in der Sonne liegen. Obwohl man sagen muss,  die Piste direkt am Dreiersessel hat es in sich. Schließlich war sie nicht umsonst Trainingsstrecke für die österreichische Ski-Nationalmannschaft während der Ski-WM in Garmisch-Partenkirchen 2011.

Der Urlaub endete, wie er begann: Schnee, Schnee und noch mehr Schnee. Da auch ein ziemlicher Wind war, liefen eine Reihe von Liften nicht, darunter auch die Zugspitzbahn und auch die Ehrwalder Almbahn nicht. Es war schon etwas gespenstisch, vor der Talstation zu stehen und nicht ein Auto auf dem Parkplatz zu sehen. Deswegen war am Donnerstag und Freitag spazierengehen angesagt; am Donnerstag nach Lermoos und am Freitag durch die Ortsteile von Ehrwald, die wir noch nicht so kannten.

 Fazit: Wir haben die Terminverschiebung unseres Winterurlaubs auf den Januar nicht bedauert und wünschen uns die tollen Pistenverhältnisse auch für die nächsten Jahre. Und wenn die Ehrwalder auch noch ihre Projekte umsetzen können (Stichwort Issentalkopfbahn), dann wird das Ganze noch besser!

Noch mehr Bilder auf unserer Bildergalerie!