Wandern in Holperdorp im April 2012

Published by karl on 31. Mai 2012 - 18:28

Am 3. April hatten wir uns vorgenommen, einmal die Tour 12 vom Parkplatz am Kalkwerk oben an der Straße zwischen Holperdorp und Lienen zu laufen. Die Karte gab die Länge mit 7,5 km an und da wir eigentlich recht flotte Wanderer sind (die 9 km Zeppelinweg von Iburg aus hatten wir in 1,5 Stunden geschafft), waren wir recht zuversichtlich, mit einer ähnlichen Zeit auszukommen. Wir sollten uns täuschen. Zum einen mussten wir immer mal anhalten, um zu fotografieren, zum anderen war die Strecke nicht immer optimal ausgeschildert und zum dritten ging es hin und wieder ganz heftig rauf und runter. Außerdem gab es einige Abschnitte, die über die K30 verliefen. Die Straße hat leider keinen Fuß- oder Fahrradweg, aber dafür kommen ab und zu die Autos ziemlich rasant um die Kurven geschossen. Trotzdem war die Strecke sehr interessant. Wir kamen an einem Steinbruch vorbei, aus dem der Kalk mittels Seilbahn für die Zuschläge zum Stahlwerk Georgsmarienhütte transportiert wurden - ein Stück Heimatgeschichte, das uns bis dahin unbekannt war. Außerdem kamen wir an der Grafentafel und den Duwensteinen vorbei - Felsformationen, die uns an die Sächsische Schweiz erinnerten. Und da gab es immer wieder die tollen Ausblicke, die Blumen und Pflanzen am Wegesrand, die uns manchmal Rätsel aufgaben und an der Gärtnerei Schönhoff kamen wir auch vorbei. Leider war die Kirschblüte noch nicht so weit, dass wir hier länger pausieren wollten. Alles in allem haben wir über zwei Stunden für die Tour gebraucht. Aber die hatten sich gelohnt!

 

 

 

 

 

(Zur Vergrößerung auf die Bilder klicken)

Noch mehr Bilder gibts auf unserer Gallery