Verschiedene Radtouren

05 Jul
Published by ute

Wie der Titel schon sagt, sollen hier verschiedene von uns teilweise selbst zusammengestellte Radtouren mit und ohne Fotos beschrieben werden.

Radtour am 22.August 2015

Aus der Zeitung erfuhren wir, dass es in Westerkappeln eine neue Radtour gibt: dasWesterkappelner RadelEi.

Neugierig geworden machten wir uns mal auf den Weg. Wir starteten an den Sloopsteinen, fuhren dann in Richtung Wersen, danach Richtung Velpe und Obermetten. Wir kamen östlich an Mettingen vorbei, wandten uns in Richtung Mittellandkanal und fuhren dann den Kanal bis zur Bramegge entlang.  Anschließend kamen wir am ehemaligen Übungsplatz der britischen Armee vorbei, wo links von uns noch immer die Warnschilder mit der Aufschrift "Lebensgefahr - Betreten des Geländes verboten" standen. Zum Schluß wurden wir wieder zu den Sloopsteinen geleitet.

Die Radtour war landschaftlich - im südlichen Teil der Tour ging es durch recht hügeliges Gelände, in dem man bei den Abfahrten auch mal schneller werden konnte als 40 km/h (wenn man nicht vorher auf der Bremse war!) und einem relativ flachen Abschnitt im nördlichen Teil - und auch von der Wegführung her recht abwechslungsreich - der Straßenbelag reichte von gut geteert über Radwege, bei denen die Wurzeln der daneben stehenden Bäume ihre Spuren hinterlassen hatten, über Schotterwege (am Kanal) und über Feld- und Waldwege mit Matsch und Pfützen. Die Beschilderung war gut, wenn auch teilweise erst gewöhnungsbedürftig, z.B. an Verkehrsschildern. Insgesamt machten uns die etwa 45 km wirklich nichts aus und wir empfehlen diese Route wirklich auch anderen. Wen die Tour interessiert, der kann ja mal etwas googlen. Der Heimatverein Westerkappeln hat eine Beschreibung der Tour als PDF-Datei online gestellt.

Radtour am 5.August 2015 

Heute machten wir uns auf Empfehlung von Nachbarn mal auf die Tour "Rund um Belm". Es war schönes Wetter und so dürfte es auch nichts ausmachen, dass die Route mit ihren ca.40 km und einigen Steigungen zu den längeren in diesem Jahr gehörte.

Wir starteten in Belm in der Nähe des Media Marktes und fuhren erst einmal in Richtung Gretesch leicht bergauf. Dann ging es weiter nach Darum, Wellingen, Groß Haltern, Klein Haltern und Richtung Ostercappeln durch die Siedlung Bergfrieden. Weiter fuhren wir über Vehrte, Icker, Espowe nach Rulle. Von da aus sind wir dann durch das Nettetal geradelt, danach nach Powe und von dort aus wieder zu unserem Auto zurück. Wer sich alles etwas genauer ansehen will, der sollte auf die Internetseite Belms gehen.

Wir fanden diese Fahrradtour jedenfalls sehr schön und gut ausgeschildert.

Maria Frieden    Knollmeyers Mühle

 

Radtour am 21.Juli 2915

Wir machten uns mit unseren Bekannten um 14.00 Uhr bei sehr schönem Wetter mit den Rädern auf den Weg. Zunächst fuhren wir in Kloster Oesede in Richtung Bahnübergang. Von da aus ging es in Richtung Autohaus Meer und weiter geradeaus bei der Gärtnerei Wallenhorst votbei zur Wellendorfer Straße. In einer Kurve bogen wir dann rechts ab und immer den Berg hinauf bis zur Borgloher Straße. Von da aus in den Wald zum Zeppelinstein, an dem wir dann eine kleine Pause machten.

Danach führte uns die Tour weiter zum Haasesee und weiter in Richtung Wassertretstelle in Bad Iburg.Nach einer weiteren Pause (einer von uns machte sogar von der Möglichkeit der Wassertretstelle Gebrauch!!) fuhren wir dann bis zum Lokal Schlossmühle und aßen dort ein Eis, was natürlich bei diesem schönen Wetter draußen genossen wurde.

Dann ging es über Glane in Richtung Hilter und weiter die B68 entlang, bis wir links in den Kloster Oeseder Weg abbogen und so allmählich über Hankenberge wieder die Richtung zu Hause anpeilten. Nach fast 35.km war die Radelei dann zu Ende und wir gingen beiuns auf der Terasse zum gemütlichen Teil des Tages über. Es wurde gegrillt und danach Karten gespielt.

So war es ein schöner Tag!

 

Radtour am 18.Juli 2015

Da es tagsüber sehr windig und warm war, beschlossen wir,erst gegen Abend unsere Fahrräder zu Bemühen und eine kleine Runde von ca.16 km zu fahren. Es ging die Hohe Linde hoch, dann in Richtung Oesede Nord. Wir fuhren dann zur Glückaufstraße, hinter den Gleisen her und ein Stück die Osnabrücker Straße hoch. Dann wendeten wir uns nach links und fuhren die Osterberger Reihe entlang in Richtung Malbergen. Mit etwas Glück kamen wir am Gut Osthoff an und machten dort eine Pause, um alles zu sehen und natürlich zu fotografieren.

   

 

Auf einem etwas abenteuerlichen Weg gelang es uns, dann ins Industriegebiet zu kommen, wo wir uns doch schon etwas mehr auskannten. Die Route führte uns durch Oesede und zu Potthoffs Wiese. Hier führte ein Weg nach Dröper zur Wellendorfer Straße,der wir ein Stückchen folgten, um dann nach links abzubiegen und wieder nach Kloster Oesede zurück zu fahren.

Radtour am 11.Juli 2015

Heute sind wir so ca. 25 km bei ungefähr 27° Fahrrad gefahren. Die Route führte uns von Steinhagen aus in Richtung Patthorst und der Autobahn (A33) im Bau, dann  nach Vennort und südlich an Brockhagen vorbei. Anschließend ging es über Ströhen nach Steinhagen zurück. Es war super Wetter, zum Rad fahren genau richtig, nicht zu warm, nicht zu windig, aber der Fahrtwind war angenehm. Landschaftlich war es eine abwechslungsreiche Tour, die keine größeren Steigungen hatte. Alles in allem kann man sagen: es hat sich gelohnt!